Berufliche Orientierung an der HTR

Die berufliche Orientierung ist als fächerübergreifendes Bildungs- und Erziehungsziel im LehrplanPLUS der Realschulen verankert.

Mit der Wahl der Wahlpflichtfächergruppe in der 6. Jahrgangsstufe beginnt bereits der Prozess der Beruflichen Orientierung. Nahezu jedes Schulfach leistet dabei einen wichtigen Beitrag, unsere Schülerinnen und Schülern bei der Entdeckung und Entwicklung der eigenen Interessen und Fähigkeiten zu unterstützen.

Unsere Schülerinnen und Schüler erfahren im Unterricht…

  • wie sie Informationen über ihre Berufswünsche beschaffen und auswerten können
  • wie sie Selbstfindungs- und Kompetenzchecks durchführen können
  • wie sie Bewerbungsunterlagen erstellen können

Darüber hinaus besteht die Möglichkeit auf freiwilliger Basis ein Bewerbungstraining zu absolvieren.

Weitere Unterstützung in der Berufswahl erhalten unserer Schülerinnen und Schüler von Frau Lorber, der Berufsberaterin von der Agentur für Arbeit und unserem speziell ausgebildeten Beratungslehrer Herrn Kieraga. Die Kontaktdaten und weitere Informationen finden Sie auf der Seite zur Berufsberatung.

Zudem führt die HTR in jedem Schuljahr eine Vielzahl an praxisorientierten Maßnahmen zur beruflichen Orientierung durch, die von Frau Weixler, unserer Koordinatorin für Berufliche Orientierung (KBO), stets weiterentwickelt und an die regionalen Gegebenheiten sowie individuellen Interessen unserer Schülerinnen und Schüler angepasst werden.