Nach der coronabedingten Zwangspause fahren unsere 9. Klassen endlich wieder zum

Projektpräsentationsseminar nach Königsdorf bei Bad Tölz. Dort bekommen sie in dieser laufenden Woche wichtige Informationen zum geschickten Aufbau eines Referats und vor allen Dingen zum überzeugenden Vortrag mit erprobten Mitteln zur Visualisierung und zu einem wirkungsvollen Auftreten. Der Einsatz von Körpersprache, Gestik, Mimik und Stimme wird gelernt und geübt. Nach diesen drei Tagen können die Schülerinnen und Schüler selbstbewusst eine Präsentation halten- eine Fähigkeit, die im Berufsleben vorausgesetzt wird und natürlich auch im Alltag einen großen Vorteil darstellt. Durch das persönliche und direkte Feedback der Kursleiterinnen kann das Erlernte sofort umgesetzt werden. Darüber hinaus können alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer die voralpenländliche Landschaft in dem wirklich weitläufigen Gebiet der Jugendbildungsstätte genießen- und auch dazu gab es überraschenderweise von einigen bereits direktes Feedback: „Also, die Nachtwanderung war ja jetzt wirklich cool!“ – Wer hätte das gedacht? 😉

In diesem Sinne wird nicht nur der Geist, sondern auch der Körper gestärkt.

Wir bedanken uns bei der Jugendbildungsstätte für die Aufnahme, die tolle Verpflegung und die intensiven Kurse.

Bettina Fiehl/Elisabeth Friesinger