In der 4. Schulwoche des neuen Kalenderjahres 2020 durften alle 7. Klassen zusammen mit neun Lehrkräften und zwei zusätzlich unterstützenden Skilehrkräften in die Skiwoche in die Wildschönau in Österreich fahren.
Nach dem Einzug in die Herberge, durften die Könner unter den SchülerInnen nachmittags bereits ihre Skifahrkünste unter Beweis stellen und die Anfänger liehen ihr Equipment aus und konnten sich von der Bergstation der Schatzbergbahn in Auffach einen ersten groben Überblick über diesen Teil der österreichischen Alpen verschaffen. Nach dem Abendessen gab es noch eine einstündige Fackelwanderung um Auffach herum, so dass die 88 SchülerInnen sich auch noch abends sportlich betätigen konnten.
Die nächsten drei Tage hatten regelmäßig das gleiche Programm: Nach dem Frühstück Skifahren, Mittagessen im “Haus am Wildbach”, Skifahren am Nachmittag, Abendessen, Aufräumen (in den meisten Buben-Zimmern dringend notwendig!), Zimmerolympiade, gemeinsame Freizeit und ab ins Bett um 22 Uhr. Dazwischen gab es auch immer wieder die Möglichkeit, im hauseigenen Pool zu schwimmen. Das wurde nach viel Bewegung an der frischen Luft gerne angenommen. Darüberhinaus gab es dieses Jahr wieder eine Alternativgruppe, die viel wanderte, rodelte und unter professioneller Leitung ein Iglu bauen durfte.
Da es Petrus gut mit der HTRS-Gruppe meinte, schickte er ab Dienstag über 30 Stunden langen frischen Neuschnee, so dass sich alle ein bisschen wie Weihnachten fühlen konnten und somit auch beste Voraussetzungen für schöne Skitage hatten.
Bei der gewohnten allabendlichen Zimmerolympiade gab es wieder viel Unterhaltsames: Quizshows mit den Lehrkräften, sportliche Challenges mit Tischtennisbällen, pantomimisches Spiel zu einer erfundenen Geschichte, Begegnungen mit Pippi Langstrumpf oder Zauberern, Witzewettkämpfe, Besuch am königlichen Schloss, Krimirätsel oder Besuche in der Irrenanstalt. Dabei gab es viel zu lachen.
Doch das Highlight war wieder mal die Wahl zur MISS SKILAGER, an der nur Buben teilnehmen durften. Unter den acht “Teilnehmerinnen” gewann “Sexy Lady”, nachdem sich alle vor der Jury der Lehrkräfte präsentiert hatten.
Am Freitag ging es wieder nach Hause- und außer einer Prellung am Schienbein einer Schülerin konnten keine Unfälle verzeichnet werden- und das ist das Schönste an so einer Skiwoche: alle kamen gesund und etwas müde wieder nach Hause!
Bettina Fiehl, für die mitfahrenden Lehrkräfte